Logo von Zeugen der Zeitzeugen

Abschlussbericht

Abschließender Bericht zur Auflösung des Vereins „Child-Survivors-Deutschland e.V. - Überlebende Kinder der Shoah (CSD)“ Ende 2021

Notiert vom Liquidator Philipp Sonntag in vorheriger Absprache mit der Co-Liquidatorin, Liesel Binzer sel. A. (verstorben am 22.12.2021)

Berlin, den 21.12.2021

Unser Verein wurde am 21. Dezember 2021 beim Amtsgericht abgemeldet.

Viele Mitglieder bedauern dieses Ende unseres seit 2001 aktiven Vereins. Alle Mitglieder waren 1927 – 1945 geboren worden, fast alle sind über 80 Jahre alt.

Bei den Mitgliedern waren Fürsorge und Mitgefühl füreinander großartig!

20 Jahre waren die Mitglieder stark präsent: Vor allem in Schulen, in Publikationen und auf der eigenen Webseite. Letztere wird erfreulicherweise ab sofort von Zeugen der Zeitzeugen e.V. (ZdZ) übernommen und als Archivseite auf deren eigener Homepage bereitgestellt. Dadurch stehen insbesondere die Interviews von CSD mit Zeitzeugen weiter der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Unsere alte Homepage https://www.child-survivors-deutschland.de wird es also künftig nicht mehr geben. Wer aber diese, bisherige Webseiten-URL eingibt, auch über Google, wird automatisch zur neuen CSD-Archivseite bei ZdZ weitergeleitet. Die Adresse dieser neuen Archivseite lautet:

https://www.zeugen-der-zeitzeugen.de/childsurvivors

Was bleibt von CSD? Wir haben unsere Aktionen gesellschaftspolitisch soweit möglich stark auf die Zukunft bezogen. Es bleibt die Erinnerung an viel öffentliche Präsenz von vielen (!) tüchtigen Mitgliedern – herausragend zum Beispiel unser Prof. Gerd Baader sel. A. und Pavel Hoffmann. Außerdem weiter die Webseite, und unsere Bücher:

Weiter kann jede/r der bisherigen Mitglieder einen Freundeskreis organisieren, in eigener Initiative, so wie die WhatsApp Gruppe von Andrew Hilkowitz, so wie Oktober 2021 beginnend Horst Selbiger für vierteljährliche Treffen in Berlin. Soweit es die Kräfte erlauben, wird Präsenz in Schulen weiter gelingen, so durch Liesel Binzer, Salomea Genin und etliche weitere Zeitzeugen.

Uns gelang – ohne finanzierbares Sekretariat, so nur vorübergehend und begrenzt – unsere Treffen, unsere Publikationen, auch die internationale Vertretung der deutschen Child Survivors weitgehend selbst zu organisieren.

Nun in 2021 sind wir zu alt. Unser Vorstand musste sich aus eigener Kraft mit juristischen und medientechnischen Details auseinandersetzen, die faktisch eine Zumutung waren und zum Ende des Vereins beigetragen haben.

Insgesamt:

Unser Verein war großartig. Wir haben einander verstanden und getröstet. Wir haben Antisemitismus angeklagt. Freundschaften bleiben bestehen. Nun im hohen Alter sind wir gesundheitlich und psychisch besonders hoch belastete Überlebende. Wir bleiben weiterhin, so gut wir es kräftemäßig schaffen, als Zeitzeugen öffentlich in Schulen usw. präsent.

Wir sind Child Survivors und nach wie vor ist unser Mitgefühl füreinander einmalig.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie erhalten von uns alle drei Monate einen Einblick in unsere Arbeit.

© 2022 Zeugen der Zeitzeugen e. V.

Layout&Design: www.luckyg.de